Schlecht-Wetter Lauftights – 2XU

Veröffentlich am: 16. April 2016

In der Kategorie: Testberichte, Testberichte_Ausrüstung

Verfasser(in): Miele

Schlagworte: , , , , , , , , , , ,

Wir Läufer und Triathleten sind oft allen Witterungsbedingungen gnadenlos ausgesetzt. Da fällt es doch gleich viel leichter wenn unsere Ausrüstung alles mit macht. Wie heißt es so schön:

“Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur schlechte Kleidung!”

Ich habe für euch die neue Wind Defense Thermal Tight von 2XU (two times you) genauer unter die Lupe genommen. Es ist für mich die erste Schlecht-Wetter-Lauftight. Bisher bin ich gut mit einer normalen langen Tights zurechtgekommen. Da dieses Jahr jedoch mein erster Traillauf – der ZUT – auf dem Plan steht, kann man sich über wetterpassende Kleidung schon mal rechtzeitig ein paar Gedanken machen. In den Bergen ist eine verlässliche Wetterprognose bekanntlich fast unmöglich. Alles kann sich minütlich ändern, besonders wenn man etwas höher Richtung Berggipfeln unterwegs ist. Wie es unsere Flitzpiepen im letzten Jahr erfahren mussten.

laufhose_2xu (10 von 10)

Getestet habe ich die 2XU Thermal Tight in fünf Kriterien: Passform, Design, Trageeigenschaften, Funktion und Material.

Passform:

Die Hose fühlt sich weich und bequem an, jedoch hat die Hose einen für mich unbekannten Stoff, was sich fürs Erste eigenartig anfühlt – aber keineswegs unangenehm. Etwa so wie ein dünner Neoprenanzug. Meine Größe passt auf Anhieb. Es zwickt und kratzt nichts. Für den ersten Anschein weckt die Hose schon mal mein Interesse.

Design:

Endlich mal kein langweiliges Schwarz. Die Hose ist blau/ grau und der 2XU Schriftzug zieht sich in einem sonnengelb über das gesamte rechte Bein und über die linke Wade. Bin gespannt ob der Schriftzug im Dunkeln leuchtet.

Trageeigenschaften:

Ich habe die Hose bei Läufen bis zu 20 km getestet.

Erster Eindruck: Bei kälteren Temperaturen sowohl bei Schnee als auch an stürmischen Tagen und bei Regen fühlte sich die Hose gut an. Die Hose ist sehr eng geschnitten- für mich aber okay und angenehm. Das muss wahrscheinlich so sein. Ich finde es schön, dass die Hose keine weiteren Reißverschlüsse und ähnlichen „Schnick Schnack“ hat, da nach anschließendem Dehnen zu Hause auf dem Boden keine fiesen Druckstellen auf der Haut entstehen können. Praktisch, denn man muss die Hose nicht – wie sonst – vorher ausziehen. Das Einzige was zusätzlich eingenäht wurde, ist eine kleine Tasche am Bund, wo Kleinigkeiten wie Schlüssel und ein kleines Taschentuch seinen Platz finden. Die Tasche ist aus Stoff, daher merkte ich sie überhaupt nicht.

Der Hosenbund mit Kordelzug bietet bessere Tragfähigkeit, damit auch nichts rutscht. Bei meinen Testläufen hatte die Hose mit dem Kordelzug einen angenehmen Halt – da gibt es nichts zu beanstanden.

Funktion & Material:

Der Hersteller verspricht, dass die Hose sowohl windabweisend sei und zusätzlich an frostigeren Tagen eine wärmende Funktion durch angerauter Thermoeinlagen an der inneren Rückseite besitzt. Dazu wurden spezielle Membranen eingearbeitet und ein thermal Stoff verwendet.

Die wärmende Funktion habe ich als angenehm bis maximal ca. 8 Grad empfunden, danach würde ich besser eine normale Lauftight empfehlen. Auch an sehr windigen Tagen oder bei längeren Läufen außerhalb der Stadt haben der “Windblocker” und die wärmende Funktion jeweils zuverlässig ihre Dienste geleistet. Beide Funktionen sind dem Hersteller wirklich gut gelungen.

Unterstützend bietet die Hose eine abgestufte Kompressionsfunktion, die das Aufwärmen erleichtern, die Leistungsfähigkeit steigern und die Regeneration beschleunigen soll.

Die Kompressionsfunktion kann ich nicht beurteilen, da ich keine schnellere Regenerationszeit oder eine Leistungssteigerung hier an dieser Stelle messen kann.

Die sonnengelben Logos erlauben mehr Sicherheit bei schlechten Witterungsverhältnissen, allerdings konnte ich keine Reflektion erkennen. Reflektierende Highlights würde ich mir bei einer Lauftight, die speziell für die Winter- und Herbstzeit gedacht ist, wünschen.

Resümee:

Alles in allem gefällt mir die Hose sehr gut und sie hält was sie verspricht. Die Hose ist für ca. 140,00 EUR zu haben und liegt im oberen Preissegment. Eine Investition die sich mit Sicherheit lohnt, wenn man regelmäßig bei schlechten Witterungsverhältnissen läuft. Das kann ich mir z.B. für Trailbegeisterte oder generell für Läufer in den bergigen Regionen gut vorstellen. Für den Stadtläufer wahrscheinlich nicht unbedingt notwendig. Trotzdem nice to have :)

Vielen Dank an unseren Partner sports-block.com für die Testmöglichkeit!

Ein Kommentar to Schlecht-Wetter Lauftights – 2XU

  1. Irgendwie habe ich es immer verpasst, hier zu kommentieren!
    Diese Tights hat es mir von der Optik auch total angetan. Passt perfekt zu E-I-S.de :D
    Aber davon mal abgesehen, liebe ich Kompressionssachen und glaube schon, dass ich mich darin besser fühle. Vor allem an Tagen nach harten Einheiten lebe ich quasi in Kompressionsklamotte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge uns

Du willst immer sofort das Allerneuste von uns lesen?

Dann schreib hier rein wo wir dir unsere Neuigkeiten hinsenden sollen:

%d Bloggern gefällt das: