Zone 3 Aquaflo – Triathlon Zweiteiler im Test

Veröffentlich am: 22. August 2016

In der Kategorie: Testberichte_Ausrüstung

Verfasser(in): Miele

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Einteiler oder doch lieber ein Zweiteiler beim Triathlon? Über diese Grundsatzfrage habe ich mir vor meinen ersten Triathlon recht wenig Gedanken gemacht. 

Meinen ersten Triathlonanzug, einen Einteiler, habe ich eher zufällig ausgewählt, da er damals im Ausverkauf war. Bisher war ich auch immer sehr zufrieden mit ihm. Dennoch fragte ich mich immer, ob ein Zweiteiler ebenso gut für mich wäre.

So bekam ich die Chance den Zweiteiler “Aquaflo” von der UK Triathlonmarke Zone3 zu testen. 

Im diesjährigen Sommerurlaub, kam er dann unters “Messer”. Getestet habe ich ihn bei allen Disziplinen des Triathlon Sports. 

Eines vorab: Der Zweiteiler besitzt einen integrierten Sport BH. Das fand ich sehr praktisch, denn so fällt die lästige Auswahl eines normalen Sport BHs weg. Vor einem Triathlon kann das diese Entscheidung ziemlich lästig werden. Denn die meisten sind eher nicht fürs Wasser bestimmt. Leider ist die Größe nicht individuell auswählbar, es sind Einheitsgrößen entsprechend zur Konfektionsgröße. In meinem Fall saß Gott sei Dank alles auf Anhieb.

Nachfolgend gebe ich pro Disziplin meine Bewertung ab:

So schlug sich der Zweiteiler beim Schwimmen:

Das ärmellose Top gibt ein tolles Freiheitsgefühl beim Schwimmen. Der Stoff fühlt sich gut an im Wasser. Ich habe das Gefühl, dass ich völlig normal im Wasser gleiten kann, ohne einen Widerstand zu merken. Okay, dass wäre ja auch wirklich schlimm! Sagen wir so, ich habe vergessen das ich ihn beim Schwimmen getragen habe. Insgesamt ein sehr gutes Ergebnis als Resultat beim Schwimmen. Hier kann ich ihn klar weiterempfehlen.

Beim Radfahren gibt es folgende Bewertung:

Wie auch sonst typisch für Triathlonanzüge, gibt es auch beim Aquaflo nur ein dünnes Sitzpolster. Das Sitzpolster ist wasserabweisend. Es soll sich schließlich nicht mit Wasser oder Schweiß vollsaugen. Bei meinen Radausfahrten bis zu drei Stunden, hatte die Triathlon-Hose sehr gut abgeschnitten und das Polster fühlte sich immer noch angenehm an. Ich hätte auch bequem weiter radeln können. Eine gummierte Innenseite des Stoffes am Oberschenkel verhindert das Wegrutschen. Die Hose sitzt angenehm. Zusätzlich besitzt die Hose eine kleine und unauffällige Tasche mit Reißverschluss an der Rückseite.

Das Oberteil ist ohne Ärmel, praktisch fürs Schwimmen wie ich schon beschrieb. Nachteilig fürs Radfahren im Sommer. Kein Lichtschutzfaktor für die Haut, es besteht die Gefahr eines Sonnenbrandes. Besonders schnell passiert sowas im Schulterbereich beim Radfahren. Dafür wiederum ist man besser belüftet an heißen Tagen. Das Oberteil besitzt an der Rückseite zwei kleine Taschen. Praktisch für Gels oder andere Kleinigkeiten die man beim Triathlon oder langen Radausfahrten benötigt. Bemängeln muss ich hier die Passform in der vorgebeugten Radposition. Am unteren Rücken rutscht mir das Oberteil etwas hoch. Was beim Radfahren keineswegs störte. Wünsche mir aber rein optisch gerne ein Oberteil, welches komplett abschließt.

Und so lief es beim Laufen:

Bereits nach einem 5 KM Lauf scheuerte mir der Stoff im Bereich des oberen Dekolletee. Und zwar an der Stelle wo extra ein zusätzlicher Stoff zum Schutz für den Reißverschluss eingenäht wurde. Ich muss dazu sagen, dass ich eine empfindliche Haut habe. Praktisch ist jedoch, dass vorne ein Reißverschluss ist, welchen man öffnen kann, wenn es einmal zu heiß werden sollte. Sobald dieser geöffnet war, hat es auch nicht mehr gescheuert. Jedoch will ich meinen Triathloneinteiler ungern immer geöffnet tragen. Daher erwies sich das Oberteil für mich in dieser Disziplin leider ungeeignet. Die hinteren beiden Taschen am Rücken, können wieder für Gels oder Taschentücher genutzt werden. Bei meinem Test hatte ich etwas Sorge die Gels zu verlieren. Sie lagen doch sehr locker in den Taschen. Ich hatte sie am Ende meines Testlaufes dennoch nicht verloren. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass mir das Oberteil Bauch etwas hoch rutschte. Ähnlich wie beim Radfahren, eben nur diesmal vorne. Ich vermute das Oberteil ist einfach besser geeignet für Triathleten mit kurzen Oberkörper. Einen Vorschlag an den Hersteller: Das Oberteil im unteren Bauchbereich, ähnlich wie bei der Hose mit einem gummierten Rand zu versehen. So könnte sichergestellt werden, dass das Oberteil beim Laufen und Radfahren nicht mehr verrutscht.

Zusammenfassend muss ich sagen, hat mich die Triathlon-Hose in allen Disziplinen sehr überzeugt. Das Oberteil ist leider beim Laufen durchgefallen. Das Scheuern sowie das Rutschen würden mich bei einem Triathlon stören. Es kann bei euch auch ganz anders sein. Sehr praktisch fand ich jedoch den integrierten Sport-BH. Der saß bequem und ich musste mir keine Gedanken machen, welche ich sonst anziehen solle. Ein weiterer Vorteil bei einem Zweiteiler ist, dass es viel einfacher beim “Austreten” ist. Das zeitaufwendige Ausziehen hat ein Ende. Im Wettkampf kann das ein entscheidender Vorteil sein. Beide Teile können auch je einzeln bestellt werden und sind für ca. 50 EUR pro Stück zu haben. Ein gutes Preis/Leistungsverhältnis wie ich finde.

Habt ihr auch schon einen Zweiteiler? Oder mögt ihr eher den Einteiler? Welchen könntet ihr mir empfehlen?

Vielen Dank an Zone 3 – www.zone3-store.de für die Testmöglichkeit!

2 Kommentare zu Zone 3 Aquaflo – Triathlon Zweiteiler im Test

  1. Ich habe zwei Zweiteiler – einen von Skins und einen von 2XU. Bei mir scheuert zum Glück nichts. Die Materialien sind auch super. Die Hosen sitzen gut. Am besten noch die von 2XU. Die von Skin ist vielleicht etwas zu groß und rutscht deshalb an den Oberschenkeln hoch. Das macht mich verrückt. So wie eben auch die Shirts. Ich liebe die integrierten BHs, aber dass die Shirts immer rutschen macht mich auch sprichwörtlich irre. Da bin ich nur am Zippeln. Bei deinem Oberteil finde ich aber die Tasche super. Haben meine nicht.

  2. Miele Miele sagt:

    Hej Din, lieben Dank für deinen Kommentar. Ja, das Rutschen ist wirklich nervig. Vielleicht ist das ja mal ein Anstupser an alle Hersteller! Hallo…Hallo! :) Die Taschen sind wirklich praktisch, liebe ich auch bei meinem Einteiler. Den habe ich übrigens von CEP und bin da super zufrieden und glücklich damit! Der hat jedoch eine starke Kompression an den Oberschenkeln. Ist ja auch nicht jedermanns Sache. Haben deine Triathlonanzüge auch Kompression? GLG Miele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge uns

Du willst immer sofort das Allerneuste von uns lesen?

Dann schreib hier rein wo wir dir unsere Neuigkeiten hinsenden sollen:

%d Bloggern gefällt das: