Kornröschen

Veröffentlich am: 18. Februar 2019

In der Kategorie: Rezepte

Verfasser(in): Yazzmin

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Das wirklich beste Frühstück der Welt ist für mich das Kornröschen. Warum? Der wichtigste Bestandteil dieses Breis ist das Korn. Ihr müsst euch das so vorstellen: Bevor der Brei so lecker wird, befinden sich die Getreideflocken noch in ihrem ursprünglichen Zustand – dem Korn. Durch das Mahlen mit der Getreidemühle und dem Zugeben von Wasser aktiviert man das Korn.

Sprich man erweckt es aus einem laaaangem Schlaf, daher ist es auch gesünder als die bereits gemahlene Körner (Getreideflocken).

Würde man die Körner ungemahlen mit Wasser übergießen, so würde nach einigen Tagen ein Keimling aus ihnen sprießen. Das ist das Geheimnis, weshalb es gesünder ist. Alle enthaltenen Vitamine, Eiweiße und sekundären Pflanzenstoffe bleiben weitestgehend erhalten. Wenn man also abends vor dem Schlafen gehen Wasser zu den gemahlenen Körnern hinzufügt und es über Nacht stehen lässt, ist es am nächsten Morgen etwas aufgequollen und weich. Dann könnt ihr alles hinzufügen was ihr gerne esst. 

Mein absoluter Favorit besteht aus folgenden Zutaten:

  • 5 EL Bio-Weizenkörner mahlen und mit so viel Wasser übergießen, dass es feucht bis wässrig ist, da es sonst zu trocken wird. Dann über Nacht mit einem Tuch abdecken und quellen lassen.  
  • ein halber Apfel
  • eine Nektarine
  • eine Banane
  • Physalis
  • Leinsamen
  • eine halbe handvoll Nüsse
  • 2-3 EL frisch geschlagene Sahne

Zubereitung:

Alle Zutaten mit der frisch geschlagenen Sahne vermengen.  
Jetzt werden Einige sagen: Sahne? Nein das macht doch dick! Nein! Dick macht nur, was in Massen nicht in Maßen gegessen wird und Fett ist bekanntlich ein Geschmacksträger. Zudem ist es eure erste Mahlzeit, sie hält lange satt, ist total bekömmlich, regt die Verdauung an, ist sehr gesund, liefert Energie und schmeckt wirklich extrem lecker! 
Wer möchte kann das Ganze noch mit  frischer Vanille oder Zimt abschmecken. Die Banane und Nektarine geben eigentlich genügend Süße. Sollte jemand aber ein Süßschnabel sein, kann er Agavendicksaft, Honig oder Stevia hinzufügen. 

Abschließend möchte ich noch eine Empfehlung aussprechen. Es ist von Vorteil viel Wasser über dann Tag zu trinken, es hilft dem Körper aber erst recht, wenn ihr das Kornröschen gegessen habt, da die Getreideflocken auch nochmal Wasser saugen. 

Na dann:

let it taste! 

Kornröschen

Art: Frühstück
Land & Region: Deutschland
Schlagworte: Frühstück , Gesund
Reicht meistens für: 2 Personen

Zutaten

  • 5 EL Bio-Weizenkörner alternativ Dinkel / Roggen / Grünkern
  • Wasser ca. bis sie feucht/wässrig sind
  • 1 halber Apfel
  • 1 ganze Nektarine
  • 1 ganze Banane
  • Physalis
  • 1 EL Leinsamen
  • 1/2 handvoll Nüsse nach belieben
  • 2-3 EL frisch geschlagene Sahne

Zubereitung

  • Bio-Weizenkörner mahlen und mit so viel Wasser übergießen, dass es feucht bis wässrig ist, da es sonst zu trocken wird. Dann über Nacht mit einem Tuch abdecken und quellen lassen.
  • Die restlichen Zutaten zusammen mit der geschlagenen Sahne vermengen.

    Jetzt werden einige sagen Sahne? Nein das macht doch dick! Nein! Dick macht nur, was in Massen nicht in Maßen gegessen wird und fett ist bekanntlich ein Geschmacksträger. Zudem ist es eure erste Mahlzeit, sie hält lange satt, ist total bekömmlich, regt die Verdauung an, ist mega gesund, liefert Energie und schmeckt wirklich extrem lecker!
  • Anrichten und genießen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge uns

Du willst immer sofort das Allerneuste von uns lesen?

Dann schreib hier rein wo wir dir unsere Neuigkeiten hinsenden sollen:

%d Bloggern gefällt das: