Home TrainingLauftreff Streckencheck – Berlin-Spandau

Streckencheck – Berlin-Spandau

von Maudi

Es wurde mal wieder Zeit das wir uns außerhalb der Wettkämpfe gemeinsam zum Laufen verabredeten und eine Haus- und Hofstrecke einer Flitzpiepe abliefen. Diesmal waren wir im wunderschönen Spandau. Ja, ich weiß jetzt kommt wieder “Ihr gehört gar nicht zu Berlin?” ” Wie kann man da nur wohnen?” “Seid Ihr überhaupt zivilisiert?”. Das ist natürlich alles falsch und ich als bekennender Spandauer, hatte nun die Aufgabe, die Vorurteile gegenüber Spandau auszuräumen :-) Spandau hat Parks, viel Wald und als Randbezirk die Nähe zum Umland. Ich wählte eine Strecke wo wir alles dabei hatten.

So machten wir uns auf eine gemütliche 15 km Laufrunde. Treffpunkt war vor meiner Haustür und dann ging es erstmal durch die Spandauer Vorstadt in Richtung Stadtgrenze. Wir liefen parallel zur Radelandstraße und nach einer kurzen Waldpassage erreichten wir den Mauerweg. Über die Specktewiesen gelangten wir zum Specktesee, wo wir ein kurzen halt für ein paar Fotos einlegten.

Spandauer Forst
Infosäule am Mauerweg
Mauerweg
Mauerweg
Specktewiesen
Specktewiesen
Specktewiesen
Grenze Spandau-Falkensee

Weiter auf dem Mauerweg liefen wir Richtung Bullengraben. Dieser ist, wie die Specktewiesen ein Grünzug, der als Ausgleich für anderweitig verbrauchte Landschaft, von der Deutschen Bahn als Erholungsgebiet ausgebaut wurde. Auf einer Länge von ca. 4,5 km kann man wunderbar joggen, wandern, spazieren oder auch skaten. Natürlich mussten wir auch hier einen kurzen Zwischenstop für Fotos einlegen (das wir alle auf einem Bild zu sehen sind, ohne das ein Kopf oder Schulter den anderen verdeckt, üben wir noch :-)).

Am Ende des Bullengrabens ging es über den Elsflether Weg in Richtung Spandau Arcaden und schließlich entlang der Galenstraße zum Ziel. Kurzes Dehnen und Ollis selbstgemachte Energieriegel, danach mussten wir uns auch schon wieder trennen und den Rest des wunderbaren Sonntags genießen.
Ich hatte unheimlich viel Spaß und Freude mich mit meinen Flitzpiepen zu unterhalten und freue mich schon auf den nächsten Streckencheck.

Maudi

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Claudia 2. Mai 2015 - 22:11

Ach, diese Nummer mit “Spandau bei Berlin” würde mich als Spandauerin auch irgendwann nerven. Mich als Reinickendorferin (genauer: Witenauerin) schauen meine Kollegen auch immer so an, als würde ich kurz vor Brandenburg wohnen. Dafür kann ich hier viel schöner laufen als die in ihrem Friedrichshain oder Kreuzberg :-)

Reply
Maudi 4. Mai 2015 - 10:33

Mich stört das nicht. Ein echter Spandauer ist ja auch kein Berliner ;-) Ich finde das ganze Ossi und Wessi viel schlimmer. Dir noch schöne ruhige Kilometer in deinem Kiez

Reply
Chris 4. Mai 2015 - 21:46

Hey Claudia als Wittenauerin wär doch unser Mädelslauftreff donnerstags in Tegel was für dich? Ansonsten wo bist du denn so in Wittenau unterwegs, ab und an ziehe ich da auch meine Runden. Durch Wittenau bei Berlin;)

Reply
Steffie 9. Mai 2015 - 10:16

Ihr seid einen Teil meiner Hausstrecke gelaufen; Bullengraben. Hätte ich gewusst, dass ihr dort lauft hätte ich vom Balkon Konfetti geworfen :)

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Der Hauptstadt-Sportblog
Wir schreiben für euch über Laufen, Triathlon, Radsport, Technik, Ausrüstung und alles was uns interessiert
Folge uns

Du willst immer sofort das Allerneuste von uns lesen?

Dann schreib hier rein wo wir dir unsere Neuigkeiten hinsenden sollen:

%d Bloggern gefällt das: