Home Triathlon 2 Gladiatoren beim Optegra Liepnitzsee Triathlon

2 Gladiatoren beim Optegra Liepnitzsee Triathlon

von Micha

 

 

Drei Wochen sind seit dem letzten Triathlon in Treptow vergangen. Olli und Ich konnten es kaum erwarten wieder an den Start zu gehen. Nachdem wir viele Erfahrungen beim Berlin Triathlon gesammelt haben konnte es dann nun endlich zu der Revanche zwischen uns beiden kommen. ;-) Ich hatte mir Gedanken darüber gemacht, was ich tun könnte, um wichtige Minuten einzusparen. Da ich weiß, dass Olli ein Super Schwimmer und auch Läufer ist, dachte ich mir, dass ich vielleicht auf der Radstrecke ein wenig Zeit gut machen kann, um näher an die Spitze ran zu rücken. Leider habe ich gerade erst dieses Wochenende feststellen müssen, dass er auch auf dem Rad sehr sportlich unterwegs ist. Nach unserer 77 km Runde war ich ganz schön platt. Zurück zum Triathlon. Da es diesmal ein Windschatten Fahrverbot gab, konnte ich das Zeitfahrrad verwenden, womit ich auf jeden Fall schneller unterwegs bin, als mit dem Rennrad.

 

Der Tag begann leider schon ziemlich hektisch für mich. Um 6 Uhr klingelte am Sonntag der Wecker, den ich blöderweise mit der Schlummertaste wieder beruhigt habe. Von Aufregung weit und breit keine Spur. 20 Minuten später machte ich dann die Augen auf und bemerkte, dass ich ja gar nicht mehr so viel Zeit habe. Schnell den Kaffee aufgesetzt, Toast mit Honig geschmiert und im Stehen in der Küche gefrühstückt. Nun stieg die Aufregung rapide an. Da ich mir zum Glück schon alle Sachen am Vorabend bereit gelegt habe, konnte ich alles in den Rucksack stopfen. Ist gar nicht so einfach alle Dinge für einen Triathlon da reinzubekommen. ;-) Ab zum Auto und los zu Olli dachte ich mir. Naja, nach ein paar Minuten viel mir ein, dass mein Handy fehlt und drehte um. Im Laufschritt ging es zurück in die Wohnung. Zum Warmlaufen schon mal gar nicht so schlecht. :-D Mit ca 20 Minuten Verspätung kam ich bei Olli an und dann ging es ab zum Liepnitzsee.

Um 8:50 Uhr trafen wir dann dort bei herrlichem Sonnenschein ein. Perfekte Bedingungen für einen traumhaften Triathlon. Durch die hohe Wassertemperatur hatte der Wettkampfrichter ein Neoprenverbot ausgesprochen, was uns aber nicht weiter störte. Trotzdem ärgerlich, dass ich ihn extra mitgeschleppt hatte. Naja,wir holten unsere Startunterlagen ab und checkten auch gleich mit unseren Fahrrädern in der Wechselzone ein. Um 9:30 startete mein Arbeitskollege Jens bei der Breitensport Distanz. Übrigens sein Triathlon Debüt. Herzlichen Glückwunsch nochmal dazu. Wieder einer mehr unter den Triathleten. :-)

 

Nun ging es auch für uns in Richtung Wasser. Mit dem besten Flitzpiepen-Fanclub im Gepäck! Mein Herz fing an zu rasen und die Hände zitterten. Bei dem Blick auf den See und den vielen Konkurenten um einen herum auch nicht ungewöhnlich. Um 10:30Uhr viel dann auch für uns der Startschuss. Schon nach wenigen Metern konnte sich Olli weit vorn im Spitzenfeld einreihen. Ich hing da leider ein bisschen hinterher und verließ nach 750m völlig geschafft, aber auch an guter Ausgangsposition das Wasser.

 

 

Ab durch die Wechselzone und rauf aufs Rad. Die Radstrecke war mit einigen Anstiegen schon ziemlich anspruchsvoll. Mit prallen und müden Oberschenkeln ging es dann nach 20 km zurück zur Wechselzone.

 

 

Der Wechsel klappte super und dann dachte ich jetzt nur noch 5 km laufen und dann ist´s geschafft. Beschrieben war die Laufstrecke als anspruchsvoll und crossigem Charakter. Mit solchen Anstiegen habe ich aber nicht gerechnet.  Nach 1 Std 14 Min und 4 Sek Gesamtzeit kam ich zwar ziemlich erschöpft aber mit voller Freude an 13. Position im Ziel an.

 

 

Olli erreichte mit 1 Std 11 Min und 17 Sek an 6. Position das Ziel. Also wieder ein paar Minuten schneller. So ein Mist.  Aber wie heißt es so schön. Alle guten Dinge sind drei. Am 20. Juli geht es dann für uns zum Havelberg-Triathlon und da hab ich die nächste Chance. ;-)

Naja, alles nur Spaß! :-D Olli und ich freuen uns, dass uns auch Christian zu diesem Event begleiten wird, um dort seinen ersten Triathlon zu finishen.

Die offiziellen Ergebnisse zum Liepnitzsee-Triathlon gibt es hier:

http://www.ziel-zeit.de/ergebnis.php

 

Also, wieder mal ein völlig gelungene Veranstaltung. Danke an die Organisatoren, die all das möglich gemacht haben.

Ein besonderes Dankeschön geht aber an unseren Fanclub an diesem Tag. Ihr habt auf jeden Fall mit großem Abstand Platz 1 verdient! ;-) Ohne Euch wäre es nur halb so schön gewesen!

 

PA4L3pxG4w4YdnAvw1LMc5DOR8zeQsI0p0e-0hB-QKI

Das könnte dir auch gefallen

1 kommentiere

Olli 1. Juli 2013 - 19:52

Schöner Bericht Micha!
Havelberg wird ein Fest!! ;)

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Der Hauptstadt-Sportblog
Wir schreiben für euch über Laufen, Triathlon, Radsport, Technik, Ausrüstung und alles was uns interessiert
Folge uns

Du willst immer sofort das Allerneuste von uns lesen?

Dann schreib hier rein wo wir dir unsere Neuigkeiten hinsenden sollen:

%d Bloggern gefällt das: