New Balance Vazee Pace

Veröffentlich am: 5. Januar 2016

In der Kategorie: Testberichte, Testberichte_Schuhe

Verfasser(in): Maudi

Schlagworte: , , , , , , , ,

banner_nb_vazee

Es gibt Laufschuhe die passen sofort und müssen nicht eingelaufen werden. Dann gibt es den Vazee Pace. Ich hab echt viele Kilometer mit ihm laufen müssen, damit ich mit ihm warm wurde. Da ich von dem Fresh Foam Zante echt angetan bin, war ich gespannt, ob das bei allen New Balance Schuhen so ist. Der Vazee Pace ist ein Laufschuh bei dem als allererstes die Farbe ins Gesicht springt und mich am meisten bisher beschäftigt hat. New Balance nennt die Farbe orange. Ich würde aber eher rosa sagen. Das kommt immer auf die Lichtverhältnisse an, aber unauffällig ist er auf keinen Fall. Generell unterscheidet er sich vom Laufverhalten aber doch um einiges gegenüber dem Fresh Foam.

Fakten: Das sagt der Hersteller “Eine innovative Schaumzusammenseztung, die dieselbe Reaktivität und Langlebigkeit von 30% schwereren Schaumstoffen von New Balance bietet. REVlite sorgt für ein leichtes Laufgefühl, ohne die Konstruktion zu vereinfachen oder auf Dämpfung am Unterfuß und Stabilität zu verzichten.

Gewicht: 233 g (bei Größe 42,5)/Sprengung 6 mm

Optik: Wie oben schon angesprochen sticht die Farbe voll ins Auge. Zu der orange-pinken Farbkombination kommt das lila Innenfutter.  Farben die sich der Mann so wünscht. 😉 Ich dachte immer meine Salomon X-Scream sind grell, aber die Farbe stellt bisher alle anderen in den Schatten. So, versuchen wir jetzt mal die Kurve von der Farbe zum Laufschuh zu bekommen. Das luftige Obermaterial am Vorderfuß wurde durch geklebte Plastikelemente verstärkt. Die Zehen haben genug Platz und auch ich mit meinen schmalen Füßen, rutsche da nicht hin und her. Optisch gibt er in meinen Augen nicht viel her, auch durch das hohe Sohlenprofil. Er sieht schwerer aus, als er in wirklich ist. An der Ferse ist er mit einem reflektierenden Element und einem Ziehharmonika ähnlichen Element ausgestattet, was aber nur optisch von Nutzen ist. Der Schuh hat dadurch nicht ein zusätzliches Dämpfungselement, sondern nur eine optische Aufwertung.

Praxistest: Wenig Dämpfung, dafür dann aber direkter. Von reaktivierender Zwischensohle spüre ich nichts. Die geklebten Plastikelemente im Vorderfussbereich lassen den Schuh gefühlt fester sitzen, als beim Fresh Foam. Wie die meisten New Balance Laufschuhe hat auch der Vazee Pace nur eine kleine Fersenkappe. Beim ersten Zuschnüren fiel mir die elastischen Schnürsenkel auf. Da mußte ich gleich erstmal meine anderen Paare überprüfen, ob das da auch so ist. Die Fresh Foam Zante haben das auch, ist mir bisher nie aufgefallen. Meine Schuhe, andere Hersteller haben keine elastischen Schnürsenkel. Empfinde ich aber als sehr angenehm. Bei den ersten Läufen war ich leicht irritiert, denn beim Aufsetzen des Fusses hörte ich immer ein Platschen. Das muss am Aufsetzen des Fusses liegen. Wenn ich mehr über den Vorderfuss oder die Ferse laufen, ist es weg. Somit wäre der Schuh in meinem Fall auch ein gutes Trainingsgerät, um mehr über den Vorderfuss zu laufen. Ich hab mal danach gegoogelt. Bin scheinbar nicht der Einzige. Der Harlerunner hat das in seinem Testbericht auch festgestellt. Ich bin auf Asphalt und befestigten Wegen gelaufen und hatte keine Gripprobleme, auch bei Nässe nicht.

Fazit: Über den Schuh kann ich nichts negatives Berichten, allerdings hat er in meinem Schuhregal bisher nicht gefehlt und würde ihn auch nicht in Zukunft vermissen, wenn er nicht da wäre. Das ist beim Fresh Foam ganz anders. Bei dem Vazee Pace drückt nichts, aber ich weiß nicht so recht für was ich ihn einsetzen soll? Für einen schnellen Lauf ist er mir zu viel Schuh. Er ist zwar direkt, aber gibt mir nicht das Gefühl alles aus mir raus holen zu können. Für längere Läufe ist er mir zu wenig gedämpft. Wenn ich ihn jetzt in eine Schublade stecken müßte, wäre es ein Allrounder, der mal zu lockeren Läufen als Ersatzschuh eingesetzt werden kann. Vom US Triathlete Magazine wurde er zum “Best in Class” in der Kategorie Light Trainer/Racer ausgezeichnet. Preis liegt bei 130€

4 Kommentare zu New Balance Vazee Pace

  1. Fast identisch mit meinem Fazit. Ich glaube, ich liebe den Fresh Foam einfach zu sehr. Aber auf jeden Fall ist Pace bequem. Dennoch werde ich beim schnellen Laufen irgendwie dran gehindert, schnell zu laufen. Ich hatte ihn jetzt bis maximal 18km an. Das ging ganz ordentlich, wenn der Lauf ruhig und locker war. Ich probiere ihn mal auf den längeren Distanzen, wenn es jetzt wieder damit losgeht.

  2. Minerva sagt:

    für mich klops ist er ein echt toller schuh für kurze strecken ???? aber ich hab auch gaaanz andere ansprüche als ihr.
    oder es fehlt mir einfach die vergleichsmöglichkeit ????
    grüße, minerva

  3. […] Schritten. Das fand übrigens auch Maudi von den Flitzpiepen. Seinen Testbericht kannst du hier […]

Wir freuen uns, wenn du uns hier einen Kommentar hinterlässt...

Folge uns

Du willst immer sofort das Allerneuste von uns lesen?

Dann schreib hier rein wo wir dir unsere Neuigkeiten hinsenden sollen:

%d Bloggern gefällt das: