Home TestberichteTestberichte_Schuhe Brooks PureGrit 3 – Ein verlässlicher Partner im Gelände ?!

Brooks PureGrit 3 – Ein verlässlicher Partner im Gelände ?!

von Chris

laufschuhe2

Seit September 2014 laufe ich den Brooks PureGrit 3 immer mal wieder wenn ich z.B. im Grunewald unterwegs bin oder weiss, dass ich viel auf Waldwegen oder ähnlichem Untergrund unterwegs bin.

Gleich beim ersten Reinschlüpfen war ich positiv überrascht. Der Schuh biete auch meinem etwas breiterem Fuss viel Platz und guten Halt.


 

Fakten:

  • Mittelsohle aus BioMoGo DNA passt sich an jeden individuellen Laufstil an
  • Rounded Heels bewegen dich nach vorne  für einen besser abgestimmten Lauf
  • Nav Band hüllt den Fuß ein und sorgt so für eine maßgeschneiderte Passform
  • Außensohle mit hexagonalem Stollenprofil sorgt für maximale Griffigkeit
  • Ballistic Rock Shield schützt den Fuß vor Steinen und Wurzeln
  • Zehenschutz sorgt für zusätzlichen Schutz und noch mehr Griffigkeit
  • 4mm Sprengung
  • Gewicht 250g (EU 42)

So schreibt es Brooksrunning.de selbst über ihr Modell.

Optik:

So wie man es von den Herstellern gewohnt ist, knackige Farbe! Ganz nach meinem Geschmack!

Das Herrenmodell in Rot /Blau gehalten (ganz neu auch Blau/grün), das Damenmodell in Lila, aber beide mit gelber Noppensohle.



Praxistest:

Gleich beim ersten Test merkte ich wie der Fuss mich in der Bewegung nach vorne zwingt.

Es ist ein “Leichtgewicht”(zumindest fühlt er sich so an) für einen Trail/Crossschuh. Der “Grip” zumindest im Wald oder normal feuchtem Untergrund ist wirklich sehr gut. Bei nassem Asphalt/Kopfsteinpflaster tut sich dich Sohle aber eher schwer. Im Härtetest dem Braveheartbattlerun 2015 hat er mir aber sehr gute Dienste erwiesen. Wo andere schon auf dem Hintern rutschend die Hänge runter wollten, konnte ich das Profil super ausnutzen, es bohrte sich regelrecht in den Boden. Auch spitze Steine oder abgebrochene Äste machten mir bei der Sohle nichts aus! Es war ein echter Genuss!
Pro: 

  • Sehr gute Passform auch für breitere Füße, dank Nav-Band auch nicht das Gefühl das der Schuh locker “schlackert”
  • im Wald oder sandigem Gelände sehr guter Grip
  • Preis UVP ist zwar 119.95 € aber er ist wenn man mal genauer sucht schon für 80 €, was für den Schuh wirkliche in Top Preis ist
  • leichtgewicht im Trail/Crossbereich
  • Farbkombi auffallend, aber nicht zu bunt

Kontra:

  • auf nassem Stein/Asphalt  weniger bis schlechter Grip

Fazit:

Ich laufe wirklich gern mit dem Schuh, auch Trainingsläufe von 25km und mehr machen mit dem Schuh Spass. Beim Braveheartbattle zeigte er, warum es mein neuer Crosslaufschuh Nummer 1 ist. Wer noch einen leichten Cross/ Trailschuh sucht, guckt ihn euch an, ich finde ihn wirklich toll.

Brooks hat hier gute Arbeit geleistet!

2. Meinung Christiane:

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich anfangs etwas skeptisch war, ob ein  Cross-/Trailschuh wirklich soviel besser ist als meine normalen Laufschuhe. Bei den verschiedenen Hindernis- und Crossläufe die ich bis dahin absolviert hatte, bin ich mit meinen normalen Laufschuhen eigentlich immer ganz gut zu Recht gekommen. Natürlich bin ich ab und an mal weg gerutscht, aber ich dachte mir, das ist bei Matsch eben so. Da die alten “Crosslaufschuhe” inzwischen schon etwas gelitten hatten und mir Chris so von seinen”PureGrit´s” vorschwärmte, bestellte ich mir die Schuhe einfach mal. Versuch macht schließlich kluch ;-)

Schon beim auspacken gefiel mir der Schuh, er war schön leicht und auch die Verarbeitung erschien gut. Allerdings muss ich sagen, auch wenn ich das lila-pink der Frauenvariante ganz schick finde, gefällt mir die rote Männervariante noch ein bisschen besser. Beim ersten Test im Gelände merkte ich sofort, dass es wirklich einen Unterschied zwischen normalen Laufschuhen und Cross-/Trailschuhe gibt: Ich fühlte mich viel sicherer, egal ob im Matsch, dem feuchten Waldboden oder auf nassem Laub. Im Winter macht sich der PureGrit auch gut im Schnee. Bei Straßenläufen würde ich ihn nicht unbedingt tragen, für kurze Strecken ist er vollkommen aber in Ordnung. Von der Passform sind die Schuhe wirklich angenehm: Nichts drückt oder rutscht, trotzdem hat man genug Freiheit im Vorderfußbereich. Der Stoff ist luftdurchlässig und spritzwassergeschützt, bei einer tiefen Pfütze werden die Füße aber nass.

Alles in allem kann ich den Brooks PureGrit 3 wirklich empfehlen. Er hat mich davon überzeugt, dass Cross-/Trailschuhe wirklich Sinn machen, ich möchte ihn in meiner Laufschuhsammlung nicht mehr missen. Da der PureGrit mein erster Cross-/Trailschuh ist, muss ich fairer weise sagen, dass ich keine Vergleichsmöglichkeiten zu anderen Cross-/Trailschuhen habe.

Run on…Chris

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

Manu 18. Juni 2015 - 14:08

Ich habe auch die PureGrit und liebe sie. Ich laufe zwar nicht so viel Trail, aber sobald ich etwas abseits der Straße laufe, werden sie eingesetzt. Doch selbst auf der Straße laufen sie sich super!

Reply
Dietmar 19. Juni 2015 - 08:43

Kann mich nur anschliessen. Der Grit ist ein guter Schuh. Nutze ihn auch für die Geländeläufe.

Reply
Chris 29. Juni 2015 - 10:36

Ja wie man es ließt laufe ich ihn auch gern, gut habe noch nicht den großen vergleich und beim Zugspitz Ultra Trail dieses Jahr wäre man glaub ich mit allen Schuhen gerutscht. Hatt wirklich nur auf den Passagen dei über nasse große Steine oder nasses Holz gingen probleme mitm Grip. Sonst bin ich echt zufrieden.

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Der Hauptstadt-Sportblog
Wir schreiben für euch über Laufen, Triathlon, Radsport, Technik, Ausrüstung und alles was uns interessiert
Folge uns

Du willst immer sofort das Allerneuste von uns lesen?

Dann schreib hier rein wo wir dir unsere Neuigkeiten hinsenden sollen:

%d Bloggern gefällt das: