Home Laufen Projekt Urbanian Run 2.2 – Dresden, heißer Asphalt und trockener Acker.

Projekt Urbanian Run 2.2 – Dresden, heißer Asphalt und trockener Acker.

von Olli

Wer startet beim Hitzezenit um 15:00uhr einen Crosslauf? Ja, wir natürlich!

Nicht das uns schon im Startbereich der Schweiß aus allen Poren kroch. Im Startblock 1 ging es ja zum Glück recht zügig raus. Hatten wir schon 5min. Verspätung, mussten die anderen 2 Blöcke noch etwas länger ausharren. Wurden sie von der Sonne allein schon gemartert, kam noch ein 10km Läufchen auf sie zu!

 

Das Eventgelände war Recht überschaubar. Klein aber fein. Crepesstand hier, Kinderschminke da und der Bierwagen durfte auch nicht fehlen. 5 Hindernisse in unmittelbarer Nähe boten auch dem Zuschauer viel Abwechslung.

Aber nun zum Geschehen, der Veranstalter ‘zermürbte’ seine Teilnehmer schon beim Warm-Up. Diese machten  bei 32 Grad erstmal 10min. die Grätsche und den Hampelmann. Als wenn nicht gleich genug auf uns zu kommt, taten wir selbiges, abseits und etwas ruhiger ;)

Wie schon in der Einleitung erwähnt konnten wir erst mit 5min. Verspätung auf die Strecke. In den bekannten Gesichtern der Top-Läufern aus Berlin und Nürnberg sah man die volle Konzentration. Sie konnten es kaum erwarten auf die Strecke zu jagen und sich die Punkte für die Gesamtwertung zu holen. Konnte ich in Berlin noch wenigstens als 6. den Lauf beenden, sollte es hier in Dresden leider ‘nur’ für Platz 12 reichen. Ein Knie macht nach einer Radeinheit etwas Probleme und brachte eine kl. Laufpause einher. Aber Frankfurt, das finale Rennen der urbanen Rennserie lässt noch ein Fünkchen Hoffnung übrig.  Nach dem Startschuss flogen wir also los, die ersten 2km in knapp 8min. Die Spitze war nach 3 Kilometern schon längst außer Sichtweite.

 IMG_6214

Die Sonne brannte, das Wasser an den Verpflegungsstationen war dadurch einfach zu warm, ungenießbar und selbst die erhoffte Abkühlung mit dem Becher über dem Kopf blieb fern. Nur das Shirt wurde, vom Wasser getränkt, noch schwerer… Kurz vor Kilometer 4 ein Berg. Nein, eher ein Hügel. -Ein paar Läufe am Teufelsberg lehrten mich was man annähernd Berg nennen darf.- Also weiter, ohne Probleme über das Hügelchen. Für die 5km Aspiranten war hier schon fast Schluß. Sie taten mir fast leid nur die halbe Action gebucht zu haben. Das GLS-Kletternetz, ein Krabbellabyrinth und die witzige Quaterpipe waren die Highlights der ‘Kurz’-Distanz. Bei uns sorgten noch ein Autoparcour ein Reifenstapel und einige aufgestellte Wände für etwas Abwechslung.

Micha
Miele

Bilderquellen: UrbanianRun, Facebook

Leider, oder vielleicht  zum Glück, war die Strecke 700m kürzer ausgefallen. Es hatte unterwegs für etwas Verwirrung gesorgt, gerade wenn man taktisch laufen will, können 700m mehr oder weniger entscheidend sein. Es fehlten mir auch irgendwie noch ein paar Hindernisse in Berlin stand dort einiges mehr auf der Strecke.

Ich hoffe in Frankfurt geht es dann nochmal richtig zur Sache.

Zumal wir dann die Gesamt-Erstplatzierte Nicole im Aufgebot haben :D Bei den Männern kann ich mich im Moment auf Platz 6 behaupten. Ob ich noch um das Treppchen bulen kann ist fraglich. Aber Nicole wird den Pokal mit nach Hause nehmen, DAS STEHT MAL FEST ;)

Gesamtplatzierung Frauen:

IMG_6249

Quelle: urbanianrun.com

Gesamtplatzierung Männer:

IMG_6248

Quelle: urbanianrun.com

Aber auch unsere anderen Teammitglieder hatten ihren Spaß sowohl Miele und Micha, als auch Algis und Hendrik (die Gewinner unser Verlosung) taten sich zusammen um sich die Strapazen zu teilen. Steve der zum ersten mal mit uns an den Start ging holte auch so einiges aus sich heraus und machte das Ding im Alleingang.

Unsere Ergebnisse in Dresden:

Unbenannt

Quelle: trackmyrace.com

 

In den Ergebnissen der Mannschaftswertung finden sich unsere Männer mit 03:42:05 Std. auf Platz 8 wieder. Bei den Frauen fehlte leider Starterin Nummer 4 um in die Wertung zu kommen.

Ansonsten war hier alles gut organisiert, Startnummernausgabe und Duschen in der benachbarten Turnhalle. Alles ohne Stress. Streckenverpflegung mit Wasser war wirklich ausreichend und im Ziel mit Alkoholfreiem Bier und Bananen ebenfalls Top!

Demnächst haben wir wieder Startplätze für euch. Denn Frankfurt ruft lauthals zum Finale! Also bleibt dran, folgt uns auf allen Kanälen und mit etwas Glück seit ihr dabei.

Weitere Berichte:

Nürnberg und Dresden Gewinner Flo: http://run-with-the-flow.com/2014/07/28/rennbericht-urbanian-run-dresden/

Unser Startplatz-Gewinner Hendrik: http://42kilometer.tumblr.com/post/94711572910/mit-den-flitzpiepen-beim-urbanian-run-in-dresden

Heiko aus Senftenberg: http://www.laufen-total.de/sportevent/urbanian-run-2014-dresden/

 

Vielen Dank an Rabach Kommunikation und Urbanian Run

sportliche Grüße

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Der Hauptstadt-Sportblog
Wir schreiben für euch über Laufen, Triathlon, Radsport, Technik, Ausrüstung und alles was uns interessiert
Folge uns

Du willst immer sofort das Allerneuste von uns lesen?

Dann schreib hier rein wo wir dir unsere Neuigkeiten hinsenden sollen: