Home Laufen 23. Vattenfall City-Nacht in Berlin

23. Vattenfall City-Nacht in Berlin

von Flitz Piepe

Am Samstag den 26. Juli fiel der Startschuss für die 23. Vattenfall City-Nacht in Berlin. Auf 5 und 10km gaben Speed-Skater, Fun-Skater und Läufer ihr Bestes, um bei 30°C und Sonnenschein glücklich ins Ziel zu rollen bzw. laufen. Die Strecke zog sich durch die City-West und bat neben Musikgruppen, eine Menge Zuschauer am Wegesrand, die die Sportler mit Trommeln, Schildern, Rasseln und allen möglichen Anfeuerungsmitteln unterstützten.

20ctl_strecke

Quelle: http://www.vattenfall-berliner-citynacht.de/event/start-ziel-strecke.html

 

Aus unserer feinen Truppe starteten Chris, Chrissi, Olli, Miele, Roggi und Nina. Auch mit dabei waren Andreas und seine Freundin Mucki, die ihr Debüt feierte und auf der 5km-Strecke ihren ersten Wettkampf bestritt. Da Olli  am nächsten Tag mit Miele und Roggi den Urbanian Run in Dresden (Bericht dazu folgt) zu bestreiten hatte, entschieden sich die beiden, Pacemaker für Mucki zu sein. Das Ergebnis – Olli und Miele zogen Mucki mit sagenhaften 28:38min ins Ziel! Glückwunsch, Mucki! Und das wird noch besser! :)

Gruppenbild vorm Start

Chris, Chrissi, Roggi und Nina liefen die 10km-Strecke und konnten selbst bei 30°C super Zeiten abliefern! Am Ende der Veranstaltung konnten wir sogar noch mit der an diesem Abend schnellsten Frau Berlins ein Finisher-Foto erhaschen. Anna Hahner schaffte es in phänomenalen 33:41min die 10km hinter sich zu lassen. Wir sagen: Wahnsinn!

finisher Foto mit Anna Hahner


Zur Veranstaltung:

Die Vattenfall City-Nacht wird alljährlich von SCC-Events veranstaltet. An der Organisation hatten wir nichts auszusetzen. Es waren ausreichend Toiletten vor Ort, die Strecke war super abgesperrt und genug Wasserstationen gab es auch. Jedoch empfinden wir es fast schon als frech, dass SCC-Events für eine Teilnahmegebühr von 20€ auch noch 5€ (!) Gebühren an der Garderobe verlangt. Das sollte bei dem Preis, in dem weder Medaille noch Shirt inbegriffen sind, schon drin sein! Es gibt Laufveranstaltungen, die wesentlich kleiner sind, aber trotzdem eine schöne Medaille UND ein tolles Shirt mitliefern! Bei über 12.000 (zwölftausend!) Startern, fragt man sich wo hier die „Sportlichkeit“ bleibt. Wahrscheinlich im Geldbeutel von SCC-Events. Schade um die eigentlich schöne Veranstaltung… da ist definitiv Nachholbedarf!

Eure Nina

Nina Profilbild_Flitzpiepen

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Gerald Hildebrandt 1. August 2014 - 15:40

schönes Siegerfoto mit Anna Hahner, beim Beine-Vergleich sieht man schön, wie sie aussehen müssen, um eine 33:41 laufen zu können ;-)

Reply
Miele 11. August 2014 - 13:49

hehe…danke, ja das stimmt Gerald! Aber ich glaube da kommt keiner von uns hin…schließlich brauchen wir ja auch Beinmukkis für schnelle Radfahrten beim Triathlon :)

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Der Hauptstadt-Sportblog
Wir schreiben für euch über Laufen, Triathlon, Radsport, Technik, Ausrüstung und alles was uns interessiert
Folge uns

Du willst immer sofort das Allerneuste von uns lesen?

Dann schreib hier rein wo wir dir unsere Neuigkeiten hinsenden sollen:

%d Bloggern gefällt das: