Home TestberichteTestberichte_Schuhe Testbericht: Adidas – Adizero Adios Boost

Testbericht: Adidas – Adizero Adios Boost

von Maudi

laufschuhe2

Der Schuh mit dem Marathon Weltrekorde gelaufen werden. Dennis Kimetto lief am 28.09.2014 in Berlin Weltrekord. Jedoch mit dem Nachfolgemodell.

Auf der Suche nach einem Marathonschuh waren die Voraussetzungen: direkt und schnell. Als Mittelfußläufer wurde ich zu diesem Schuh beraten und bereue nicht einen Cent. Es lohnt sich halt doch hin und wieder mal zum Händler seines Vertrauens zu gehen, da ich ursprünglich ein anderes Modell im Kopf hatte. Weiterhin wollte ich einen von Adidas haben, da ich mit meinen kleinen und schmalen Füßen bisher die besten Erfahrung damit gemacht habe. Ich hatte auch andere Boost Modelle an, welche unheimlich weich waren, entschied mich aber für die direktere Variante. In meinen Augen sind die neuen Boost Modelle eine wirkliche Innovation, der Unterschied ist deutlich zu spüren.

 

Fakten:

Das sagt Adidas:

Mit diesem Herrenschuh bringst du mehr Energie in deinen Lauf. Zu den Features gehören eine boost™ Zwischensohle für effiziente Energierückführung, Obermaterial aus atmungsaktivem Mesh sowie eine leichte QUICKSTRIKE Laufsohle.”

  • Gewicht: 220 g (UK Größe 8,5)
  • Coolever Mesh-Obermaterial für optimalen Temperaturausgleich und verbesserte Leistung; Synthetische Overlays für zusätzliche Stützung
  • Rutschhemmendes Futter für Komfort und sicheren Halt
  • Erweitertes TORSION® SYSTEM für Stabilität im Mittelfußbereich
  • Energierückführende boost™ Zwischensohle lässt dich federleicht dahinschweben und versorgt dich mit ausreichend Energie bei jedem Schritt; geformte reaktive EVA-Fußbetteinlage für eine anatomisch genaue Passform und tollen Komfort schon beim Hineinschlüpf
  • QUICKSTRIKE Laufsohle für verringertes Gewicht, verbesserte Flexibilität und Strapazierfähigkeit; Continental™-Gummi für optimale Griffigkeit auch auf nassen Oberflächen

Optik:

Mittlerweile kann ich den Schuh nur in der Farbvariante orange (Adidas nennt das Solar Zest) finden. Den Nachfolger “Adidas Adizero Boost 2.0” gibt es natürlich in verschiedenen Farben. Man fällt auf jedenfall auf. Er wirkt wie aus einem Guss. Das Obermaterial besteht aus luftigem Mesh, welches nicht genäht, sondern geklebt wurde. Innen, besonders im Zehenbereich gibt es keine Nähte, die zu unnötigen Reibungen führen. Er ist leider mit keinem Reflektor ausgestattet.

Praxistest:

Wenns mal wieder schneller sein soll, dann ist es mein Schuh. Sowohl auf der Tartanbahn oder auch auf Asphalt. Ich nutze ihn für Tempo- oder auch Intervallläufe. Meinen Marathon bin ich mit ihm natürlich auch gelaufen und da bin ich nicht am Tempolimit gewesen. Dafür habe ich ihn mir schließlich gekauft. Der Schuh ist leicht und direkt. Ich fühle mich dabei wohl. Durch die Boost-Technologie fühlt sich der Schuh dennoch leicht gedämpft an und die so oft beschriebene zurückgegebene Energie, kann ich spüren. Im Vergleich zum Boston 3, welchen ich auch gelaufen habe, fühlt er sich gedämpfter an. Wie er sich im Wald verhält kann ich nicht sagen, da er von mir nur auf Asphalt oder der Bahn zum Einsatz kam.

Maudi

Pro:

Ich habe vom ersten Probelauf bis zum Marathon keine einzige Blase an den Füßen gehabt, was sonst eher ungewöhnlich ist. Mein Fuß hat sich sofort darin wohl gefühlt. Beim Marathon kam dann allerdings doch die Erste, was aber vollkommen okay ist.

-Gripverhalten

– Gewicht

Kontra:

Adios_DefektGroßer Wehmutstropfen, nach einem halben Jahr und geschätzten 300 Laufkilometern hat er die ersten Auflösungserscheinungen, am Zehenbereich von innen hat sich das Material durchgescheuert. Wenn es so weitergeht, ist in paar Monaten ein großes Loch entstanden. Ein Zustand den ich bisher bei keinem anderen Schuh hatte. Hier bin ich gerade in anstrengenden Diskussionen mit Runners Point, die mir erzählen wollen, dass das normal ist und hier nicht nachbessern wollen. Ich war auch schon direkt bei Adidas, die mir den Schuh sofort umgetauscht hätten, da aber die gesetzliche Gewährleistung hier noch in Kraft tritt, ist Runners Point mein Ansprechpartner, die sich hier leider sehr unkooperativ zeigten. Zum wiederholten Male muss ich den Service echt anprangern. Sollte das normal bei diesem Schuh sein, kann ich vom Kauf nur abraten.

 

Fazit:

Der Adios Boost ist ein schneller Wettkampfschuh mit gutem Komfort für maximal mittelschwere Läufer. Er ist mein absoluter Lieblingsschuh und ich nutze ihn so oft wie möglich. Trotz seines geringen Sohlenprofils hat er auf Asphalt oder auch auf kiesigen Untergrund ein gutes Gripverhalten. Auch bei Nässe hab ich keine Probleme und komme nicht ins Rutschen. Seine flexible Sohle gibt mir zu jederzeit den nötigen Halt.

 

Was haltet Ihr von der Boost-Technologie?

Gruß Maudi

 

 

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Martin 18. Februar 2015 - 16:10

Zum Schuh direkt kann ich nix sagen, aber mit dem Service von RP habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht, als ich eine Tight von CEP umtauschen wollte. Vielleicht sollte man aber der Filiale keinen Vorwurf machen, denn die Vorgaben macht der Konzern, dem RP angehört. Früher, als RP noch zu Karstadt gehörte, war der Service wesentlich besser.

Mein Beitrag zu der CEP – wen’s interessiert…
http://runomatic.de/cep-service-made-in-germany/

Reply
Chris 19. Februar 2015 - 13:59

Hey Martin, schön das du mal zu uns in den Blog gefunden hast!
Glaub zu dem Thema können viele was sagen, wir sind gespannt wie es ausgeht, momentan stellt sich RP leider noch stur!
Werden mal schauen was bei dir so los ist, lesen uns jetzt öfter

Reply
Rheinhessenläufer 25. Februar 2015 - 10:09

Ich laufe zwei Modelle supernova boost mit knapp 800 und 350 km und habe noch keine Abnutzungserscheinungen. Die Sohle ist trotz dem dünnen Profil extrem haltbar. Auch im Zehenbereich noch Alles ok. Einer der Adidas Streifen löst sich an einer Ecke, aber das ist genau im Knickbereich. Dieser Schuh ist mein Lieblingsschuh und hat mich auch schon jenseits der Marathondistanz begleitet. Die Dämpfung und rückgebende Kraft der Sohle lernt man erst richtig auf langen Distanzen schätzen.

Reply
maudi78 25. Februar 2015 - 10:30

Ich bin absoluter Adidas Fan. Die haben mir auch schon bestätigt, daß die Abnutzung nicht normal sind. Nur Runners Point sieht das nicht ein und stellt sich da leider quer. Kommen jetzt mit merkwürdigen Begründungen und lügen sich was zusammen. Echt traurig, da der Schuh echt gut ist. Na mal gucken.
Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und Spaß mit deinen Boost.

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Der Hauptstadt-Sportblog
Wir schreiben für euch über Laufen, Triathlon, Radsport, Technik, Ausrüstung und alles was uns interessiert
Folge uns

Du willst immer sofort das Allerneuste von uns lesen?

Dann schreib hier rein wo wir dir unsere Neuigkeiten hinsenden sollen:

%d Bloggern gefällt das: