Home Laufen 10,25 km durch die “Gärten der Welt” – der Mazda IGA-Lauf 2014

10,25 km durch die “Gärten der Welt” – der Mazda IGA-Lauf 2014

von Flitz Piepe

An diesem sonnig warmen Sonntag haben sich Olli, Christiane, Christian und Nina auf den weiten Weg zum Mazda IGA-Lauf in Berlin Marzahn begeben. Dort angekommen, verlief alles reibungslos. Der Einlass in die „Gärten der Welt“ ging ruckzuck und die Startzone war bereits nach wenigen Metern in Sicht.

Ein bisschen sorgten wir uns bereits vor dem Start, ob wir PB laufen würden, da der Temperaturtacho gegen 10:30 Uhr schon auf 23°C stand. Das könnte knapp werden… Nach einer halben Stunde Sonne tanken auf der Wiese ging es dann um 11.30 Uhr für uns los. Olli reihte sich in den Startblock B1 ein – angepeilte Zielzeit <40 Minuten. Christiane, Christian und Nina starteten aus Block B2. Dann der Startschuss und los – 10,25km bis zum Ziel!

Insgesamt waren wir alle erfolgreich und zufrieden. Niemand gab auf und unsere Zeiten können sich trotz der Umstände sehen lassen! Auf der Strecke gab es nach Kilometer 5 eine Wasserstation, bei diesem Wetter wäre eine zweite Trinkstation sicherlich nicht überflüssig gewesen. Dafür war die Teilnehmerzahl mit fast 1.900 Läufern/Läuferinnen angemessen; man kam ohne störenden Körperkontakt und abruptes Abbremsen durch. Zur subjektiven Wahrnehmung des Mazda IGA-Laufs 2014, lest ihr hier einen Auszug unserer vier Teilnehmer/innen.

 


 

Nina:

Mein Wunsch war es die 1h-Marke zu knacken, aber bereits nach dem Aufstehen heute früh befürchtete ich – das wird nichts! Viel zu warm, viel zu schwül, aber erstmal abwarten!

Nach dem Startschuss verlor ich Christiane und Christian relativ schnell. Was zu erwarten war ;)  Die ersten drei Kilometer konnte ich mit einer Durchschnittspace von 5:40 min/km durchhalten, musste dann aufgrund von Atemnot einen Gang zurück schalten, weil ich wusste – der angekündigte Berg kommt erst noch! Zwischen Kilometer 8 und 9 hatte ich plötzlich starke Kreislaufprobleme – schwarz vor Augen, kalter Schweißausbruch und Ganzkörperkribbeln. Aber ich wollte durchziehen, egal wie, egal welche Zeit!

Dann kam nach einem gefühlten Endloslauf  die 10 km-Marke! “Endlich!” dachte ich, ohne zu wissen, dass wir es hier mit einem 10,25 km-Lauf zu tun haben… Christian wartete an der 10 km-Marke auf mich, lief die restlichen 250 m mit mir und schrie mich an “Los! Los! Zieh durch jetzt!” Taumelnd und nichts mehr wahrnehmend lief ich dann ins Ziel.

Der IGA war mein 3. Wettkampf-Lauf und auch der bisher anspruchsvollste! Die Hitze, auf der gesamten Strecke permanent Sonne ohne Schatten und eine Teilstrecke mit 40% Steigung trieben mich auf eine Durchschnittsfrequenz von 179 bpm und eine Maximalfrequenz von 192 bpm. Insgesamt bin ich aber zufrieden, da ich trotz der härteren Umstände meine Zeit vom AVON-Frauenlauf gehalten habe. In der Gesamtplatzierung bin ich im 1. Drittel aller Teilnehmer/innen und in meiner Altersklasse darf ich mich über Platz 29 freuen! :-) Hurra!

 

Urkunde
Start
Runde 1

Olli:

Ich hatte mir die Vorjahreszeiten angeschaut und war über die “nicht allzu schnellen” Zeiten verwundert. Nach einer kurzen Recherche las ich klärend, das es bei km 3,5 und 8,5 zwei Steigungen gab.

Im Startblock 1 hab ich mich trotzdem relativ weit vorne eingereiht. die Race-Pace in meiner Polar RCX5 noch einmal korrigiert und 10,2km in 38:29min. eingestellt. Macht 03:46min/km. Ein harter Brocken, aber machbar!

Startschuss und der Erste war aus den Augen! Es wurde ein gutes Tempo angegangen. Ich konnte mich unter den ersten 10 behaupten. An den Steigungen der ersten Runde konnte ich  zwar noch Plätze gut machen aber mein Herz hämmerte danach wie ein Galleren-Trommler auf Angriffskurs. Also Tempo runter und Blutdruck sacken lassen. Eine Runde kommt ja noch…

In unserer kleinen Verfolgergruppe auf den Plätzen 5-8 hielten wir relativ gut zusammen und nutzten gelegentlich den Windschatten des anderen aus. Doch nur hinterher traben wollte ich dann doch nicht. Wäre ja zu einfach gewesen. Bei der 8 km Marke zog ich das Tempo etwas an, nutzte den Gegenwind für mich und schob mich nach vorn. Die zwei folgenden Steigungen musste ich jetzt hart angreifen. Hab in der letzten Runde mitbekommen, dass die Anderen dort leicht geschwächelt haben, also Abmarsch! Mit kochendem Blutes trieb ich mich dort hoch wie eine Dampflok, also auch mit der Lautstärke ;) Die Bergabpassage hab ich dann genutzt mich so weit es geht zu fangen, aber das Tempo nicht abfallen zu lassen. Ab km 9,5 hieß es dann Feuer frei! Schlimmer kanns nicht werden…

Ich wurde mit einem 5. Gesamtplatz und sogar dem 1. Platz AK 30 belohnt!!

Mehr Details findet ihr auch in meinem Sportics-Tagebucheintrag

Urkunde
IGA-Lauf
Runde 1
Ziel
1. AK30 !!!

 


Christian:

Für mich war es nach meiner Aussenbandverletzung im Fuss, der erste richtige Wettkampf mit fester Zielzeit! 50min wollte ich endlich mal wieder knacken. Leider war es am Start so heiß, das ich ehrlich gesagt nicht damit gerechnet habe es schaffen. Chrissi und ich setzten uns direkt am Start ab und pegelten uns auf einen 4:50 Pace ein, was für uns bei der Wärme ne harte Nummer war. Die besagte Bergpassage an Kilometer 4 war beim erstenmal noch ordentlich ein Herausforderung. Hier verlor ich auch Chrissi, aber mit dem festen Ziel im Auge versuchte ich meinen Pace zu halten! Mich packte der Ehrgeiz. In Kombination mit meinem eigens getestete “Doping” namens “Ultra-Sports“, welches ich nach Ollis Test unbedingt auch versuchen musste, merkte ich das ich trotz der aufsteigenden Wärme noch genug Power hatte. Bei km 7 traf ich noch einen Teilnehmer aus der FB`ler  “Berliner Laufgruppe” und wir tauschten uns aus, wie anstrengend das heute ist. Eigentlich dachte ich wir laufen das gemeinsam zu ende, aber dann kam der besagte Berg wieder und ich konnte, warum auch immer, noch diverse Reserven mobilisieren. So zog ich davon und machte mich allein davon. Mit 49:06 auf 10km und 50:10 auf die 10,25km beendete ich stolz meinen Lauf. 2 beste Zeit überhaupt, bei dem Zick Zack und den Bergen und vor allem dieser Hitze muss ich sagen:

WWWWOOOOOOOOOOOOHHHOOOOOOOOOO !!!!!!

Urkunde
Start
Runde 1
Ziel
...ohne Worte

 


Christiane:

Nachdem ich krankheitsbedingt eine totale Sportpause von 3 Wochen einlegen musste und ich erst zweimal Testläufe vor dem IGA-Lauf einlegen konnte, hatte ich mich bereits vor dem Start von dem Gedanken verabschiedet heute persönliche Bestzeit zu laufen. Hinzu kam auch noch, dass ich dummerweise mein Asthmaspray zu Hause liegen lassen habe und meine Laufpartnerin Miele auch nicht mitlaufen konnte :-( Naja, was solls: Jetzt sind wir schon mal hier, jetzt wird nicht gekniffen! Nina, Christian, unsere beiden Gastläufer Andreas und Brian und ich starteten gemeinsam. Wie Christian bereits erwähnt hat, sind wir beide die ersten 4 Kilometer in einem, für die Umstände sensationellen Pace, gestartet. Nachdem wir dann das erste Mal den “Berg” (es fühlte sich jedenfalls so an, als ob es einer wäre) erklommen haben, merkte ich, wie sich meine Lunge und auch mein Kreislauf bemerkbar machten. Ich musste also einen Gang runter schalten und eine kurze Gehpause einlegen. Christian wartete kurz, aber er sollte ruhig in seinem Tempo weiter ziehen. Kurz vor Kilometer 5 begegnten wir den Läufern, die sich gerade in die zweite Runde begeben haben und siehe da, wer kam mir da strahlend entgegen? Der Olli! Nach einem kurzen Abklatschen ging es weiter und ich zog die restlichen Kilometer in einem 5:20 Pace durch. Am Ende erreichte ich die 10 km nach 51:34 min und die 10,25 km nach 52:40 min und war damit überraschenderweise sogar noch auf Platz 35 der Frauen und Platz 9 meiner Altersklasse. Alles in allem war es ein schöner Lauf. Etwas schade fand ich allerdings, dass wir relativ wenig von den Gärten der Welt gesehen haben, sondern meist nur auf Wegen außerhalb gelaufen sind. Ebenso wäre eine Wasserstelle direkt am Ziel klasse gewesen. Ein ganz großes Lob muss ich allerdings mal wieder der Medaille aussprechen. Wie bei allen “Berlin-Läuft”-Veranstaltungen ist auch diese wieder schön gestaltet. Da könnte sich der SCC mal wieder ne Scheibe abschneiden…

 

Urkunde
Start
Runde 1
Ziel

 

Miele konnte leider verletzungsbedingt nicht mitlaufen, unterstützte uns aber mit ihren Eltern am Streckenrand und gab sowohl anfeuerungstechnisch, als auch hinter der Kamera alles! Danke an euch, das hat noch mal ordentlich Schub gegeben!

 

Miele aka Carla Columna ;)
Wir danken unseren Fans!

Hier auch nochmal alle Ergebnisse der Flitzpiepen zusammengefasst:

Gesamtplatz/MW
Pl.AK Name AK Verein Netto  Brutto 10km 5 km
616 / 174 29 Nina W30 flitz-piepen.de 01:02:11  01:02:30  01:00:56 00:29:18
284 / 35 9 Christiane WH flitz-piepen.de 00:52:40  00:52:57  00:51:34 00:25:10
191 / 177 32 Christian M30 flitz-piepen.de 00:50:10  00:50:29  00:49:06 00:24:36
5 1 Olli M30 flitz-piepen.de 00:38:44  00:38:47 00:37:50 PB 00:18:38

Und als ob das nicht genug ist, haben wir sogar Platz 4 in der Teamwertung erreicht!!

Zielzeit: 02:21:34

-> Alle Ergebnisse des Mazda-IGA-Lauf durch die Gärten der Welt <-

 


 

Fazit:

Herausfordernde Strecke sowohl für Anfänger wie mich, als auch für Profis wie Olli, Christian und Christiane. Was die Strecke und Medaille angeht, schließe ich mich Christiane an. Ich hätte mich auch über mehr “Flora und Fauna” beim Lauf gefreut, finde die Medaille dafür umso schöner, was etwas über die Strecke hinweg tröstet. :-)

Lieben Gruß auch an Brian und Andreas die ihr Debüt auf 10km gegeben haben. Andreas startete sogar zum erstmal bei einer Laufveranstaltung. Nicht zu vergessen die “Berliner Laufgruppe”. Wir haben uns via Facebook verabredet und es hat sogar mit dem geplanten Treffpunkt und Gruppenfoto geklappt.

Eure Nina

 

 

 

 


 

Hier noch einige Impressionen.

Für Spaß vor, beim und nach dem Rennen sind wir bekanntermaßen immer zu haben!

We Run Berlin!
Attacke!
Die Elite von morgen...
...beim Bambini-Lauf
wie niedlich!
Abkühlung!
Sonnenanbeter
Andreas, Start
Andreas Runde 1
Chris und Chrissi
Brian Runde 1
Für jeden gibts eine Medallie
Ziel!
Die Medallien
Fun
Fun
Fun
...äh Fun!

 

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

Manu 26. Mai 2014 - 12:56

Super gekämpft bei dieser Hitze! Von Euren Zeiten kann ich selbst bei kühleren Temperaturen nur träumen :-)

Reply
Dany 26. Mai 2014 - 13:54

Herzlichen Glückwunsch an euch alle, das habt ihr super gemacht! :-) Und von euren tollen Zeiten kann ich nur träumen…

Reply
Chris 26. Mai 2014 - 16:10

War wirklich anstrengend gestern, 11:30 Uhr start in der prallen Sonne war nicht so super, wie wir trotzdem die Zeiten hinbekommen haben….??? aber immer wieder schön neue Läufer auch mal kennen zu lernen…
Ausserdem ward ihr beide am Wochenende doch auch recht sportlich und erfolgreich unterwegs!!
Dany sogar 1. in ihrer AK , oder?

Reply
Joshly 26. Mai 2014 - 16:47

Ui super Leistungen die ihr da abgeliefert hab. Postet doch mal ein direktes Bild von der Medaille oder hab ichs jetzt uebersehen?

Reply
Stephan Schillhaneck-Demke 26. Mai 2014 - 20:04

RESPEKT! Schöne Seite, schöne Berichte für jedes Laufniveau… macht weiter so!

Reply
Din 27. Mai 2014 - 06:51

Wow, eine wunderbare Leistung. Herzlichen Glückwunsch.

Sieht scheinbar so aus, als hätte ganz Deutschland ganz schön zu schwitzen gehabt. In Frankfurt war es aus brütend heiß und der Start um 13Uhr lockte nicht nur freudige Gesichter an die Startlinie.

Reply
Chris 27. Mai 2014 - 17:26

@Joshly: Medaille ist jetzt auch in den Impressionen :D
@Din: wie lief es denn bei dir?
@Stephan: vielen Dank, hoffe du schaust jetzt öfter vorbei

Reply
Din 27. Mai 2014 - 19:46

Lieben Dank, Chris. Lief auch ganz gut. Neue prima 42 gelaufen. Mal sehen, was Freitag geht.

PS. ich kann alles auf eurer Seite machen, nur nicht den Like Button von Wordpress drücken. Keine böse Absicht… Urgs!

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Der Hauptstadt-Sportblog
Wir schreiben für euch über Laufen, Triathlon, Radsport, Technik, Ausrüstung und alles was uns interessiert
Folge uns

Du willst immer sofort das Allerneuste von uns lesen?

Dann schreib hier rein wo wir dir unsere Neuigkeiten hinsenden sollen:

%d Bloggern gefällt das: