I am TRI! Berlin Triathlon 2013

Veröffentlich am: 6. Juni 2013

In der Kategorie: Triathlon

Verfasser(in): Olli

Schlagworte: , , , , , ,

Mein erster Triathlon:

Was für ein Tag! Es war recht kalt für diese Jahreszeit und Dauerregen machte die ganze Sache noch ungemütlicher. Miese Bedingungen für den Einstieg in diese Sportart…

Fangen wir von vorne an:

Seit Anfang des Jahres stand für mich fest:

Mein Ziel, ein Triathlon!

Aber ohne richtiges Training wird das nix und wollte ich auch nicht loslegen. Ich habe daraufhin einige Seiten im Netz durchforstet und bin bei MyGoal gelandet.

Seit Januar dieses Jahr trainierte ich also mit einem individuellen Trainingsplan und viel Erfolg ca. 7-9 Std. die Woche Schwimmen, Radfahren, Laufen und Stabilität/Kraft.

Dazu verwendete ich außerdem die Trainingsverfolgung von Sportics und konnte damit mein Training sehr gut dokumentieren sowie Höhen und Tiefen gut nachvollziehen.

In Summe sind bis dato ca. 135 Sportstunden zusammen gekommen.

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema: der Berlin Triathlon!

Das erste Problem, was soll ich bloß alles mitnehmen? Trainerin Anke schickte mir zum Glück noch eine Checkliste zum Juni-Trainingsplan dazu, um die eben gestellte Frage zu beantworten. Also habe ich die Sport-Utensilien in eine Kiste gepackt (erwies sich als sehr nützlich in der nassen Wechselzone) und in meinem Rucksack fand die Verpflegung ihren Platz.

Wir wollten frühzeitig vor Ort sein, um noch die anderen Wettbewerbe sowie das Material der Profis zu bestaunen und um den einen oder anderen Trick beim Wechsel erhaschen zu können.

Foto 02.06.13 11 48 20 Foto 02.06.13 11 48 25

Nach dem Check-In stieg meine Aufregung ins Unermeßliche: wo platziere ich die Radschuhe, Jacke, Brille, Laufschuhe, Helm, EnergieGels, Getränke… AHHH!

;)

Nein, halb so wild.

Erst als es nach der Einweisung ins Wasser ging, war meine Anspannung auf dem Zenit.

Ganze 5 Min. (kamen mir wie eine Ewigkeit vor) trieben wir vor der Startleine umher bevor der Startschuss viel. Jetzt hieß es Gas geben, um vorn im Feld mit dabei sein und um wenige kräftezehrende Überholmanöver zu vermeiden. Aber erstmal musste ich mich mit der Startleine auseinander setzen, in die ich mich anfangs verhakt hatte. Vor lauter Aufregung habe ich sogar vergessen meine RCX5 zu starten… egal, Feuer frei! Ich kam die ersten 100m gut weg. Erlitt dann einen kleinen Einbruch, der mich langsamer werden ließ. Büßte danach noch 3-4 Plätze ein und kam schließlich als 13.ter aus dem Wasser.

IMG_9728 IMG_9732 IMG_9739 IMG_9757 IMG_9763 IMG_9792

Wie in einem Rauschzustand ( irre ;) ) bestieg ich die Treppe aus dem Wasser, ein wahnsinns Gefühl! Es wirkte wie in einem Tunnel, der Fokus immer gerade aus!

Swimmers High! Yeah!

Das war gepackt, schlimmer kann es nicht mehr werden. Neoprenanzug aus und rein geschlüpft in die Radschuhe. War schwerer war als gedacht, ohne Socken und irgendwie streikten die Verschlüsse der Botten.
Jacke schnell angezogen, Brille und Helm aufgesetzt, das Rad genommen und mit etwas Verspätung die Wechselzone verlassen. Habe es aber diesmal vorher geschafft meine Uhr zu starten, um mich nicht auf den 5 Radrunden zu verzählen.

IMG_9806 IMG_9826 IMG_9848

 

Die Radstrecke war recht flott. Außer der Regennässe und dem Gegenwind konnte ich mich gut etablieren. Einigen anderen erging es schlechter. Ausrutscher und Reifenplatzer gab es wohl viele bei diesem Rennen.
Ich konnte mich mit einem anderen Teilnehmer gut über die Strecke ziehen. Im ständigen Windschattenwechsel kam es mir fast wie gleiten vor. City-Bikes mit Fahrradkorb, diverse Mountainbikes und Teilnehmer die das eher als Ausflug sahen, brachten mich auf ein paar Teilen der Strecke zum schmunzeln.

Foto 02.06.13 11 49 09 Foto 02.06.13 11 49 17

Wieder zurück in der ellenlangen Wechselzone fand ich zunächst meinen Platz nicht, erst auf den Zuruf meiner Fans: “weiter, weiter, du musst noch weiter laufen” konnte ich meinen “Parkplatz” schließlich finden. Trotzdem verlief dieser Wechsel wie am Schnürchen, wie auch die 5 km Laufrunde im Anschluss. Mit 00:20:26 und Rang 28 beim Laufen, die erste Zeit die ich auf dieser Distanz bisher in einem Wettkampf lief, war es für den Anfang gar nicht übel.

IMG_9880 IMG_9898

 

Zum Abschluß kann ich nur sagen das es der beste Wettkampf war, den ich bisher bestritten habe. Trotz des miesen Wetters. 3 Sportarten, Nervenkitzel pur von Anfang bis Ende und ein riesen Mini-Fanclub der mich durchweg antrieb alles zu geben. Ich habe einen sportlichen Rauschzustand erlebt, der einfach nach mehr verlangt. Am 23.06. geht es weiter mit dem nächsten Projekt: der Liepnitzsee Triathlon!

Ich werde die kleinen Pannen aus diesem Triathlon hoffentlich beim nächsten Mal bereinigen können, um meine Zeit zu verbessern.

Das Ergebnis: von 396 Startern der Sprint-Distanz

750m Schwimmen/20km Radfahren/5km Laufen

konnte ich den 62. Gesamtplatz und in meiner Altersklasse (AK30) sogar den 13. Platz erzielen.

Gesamtzeit: 01:19:23

Schwimmzeit:     Radzeit:     Schw+Rad:     Laufzeit:

0:15:37( 88 )     0:43:20(109)     0:58:57( 85 )     0:20:26( 28 )

An dieser Stelle möchte ich meinen Trainingspartner Micha nicht vergessen, der mich ursprünglich auf diese Idee gebracht hatte, schon an diesem Triathlon teilzunehmen. Eigentlich wollte ich erst im August diesen Jahres bei einer Olympischen Distanz starten, aber er trietzte mich ein wenig schon jetzt los zulegen. Der Trainingsstand sei ja durch MyGoal gegeben.

Nun ja…jetzt gibt es den Fauxpas: ich habe ihn hinter mir gelassen;)

2 Min. habe ich beim Schwimmen und 3 beim Laufen ihm gutmachen können.
Am 23.06. und 20.07. hast du deine nächste Chance. Sorry, aber jetzt trietze ich dich!!! ;)

Hier Michas Ergebnisse:

Gesamtplatz: 107 AK30 Platz 21

Gesamtzeit: 01:24:14

Schwimmzeit:     Radzeit:     Schw+Rad:     Laufzeit:

0:17:21(152)     0:43:35(116)     1:00:56(114)     0:23:18(117)

IMG_9835 IMG_9856 IMG_9885 IMG_9914

4 Kommentare zu I am TRI! Berlin Triathlon 2013

  1. Avatar Olaf Pieper sagt:

    Ich bin Stolz auf Dich!!! Definitiv der sportlichste in der Sippe, und immerhin der Zweitbestaussehensde! Gratulation!

    • Avatar Olli sagt:

      Muss ja wenigstens als nur Zweitbestausehenster mit etwas Sportlichkeit Punkten um dein gutes Ausehen wieder wet zu machen… ;)
      Hoffe wir sehen uns am 23.06.?? Grüße nach Alle!!

  2. Avatar Din sagt:

    Starke Zeit für dein Debüt! Herzlichen Glückwunsch. All das bei diesen Bedingungen. Super gemacht, wirklich beeindruckend!

    Ich bin gespannt, wie es mit deinen Vorbereitungen weiter läuft und wünsche dir viel Erfolg!

    • Avatar Olli sagt:

      Vielen Dank Din, das motiviert mich sehr!
      Bin auch gespannt wie’s weiter geht. Werd erstmal beim sprinten bleiben und nach dem Berlin Marathon schauen ob die langen Distanzen etwas für mich sind. Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge uns

Du willst immer sofort das Allerneuste von uns lesen?

Dann schreib hier rein wo wir dir unsere Neuigkeiten hinsenden sollen:

%d Bloggern gefällt das: