Home Laufen Airfield Run 2015 – Sonne, Regen, Schnee und Konfetti

Airfield Run 2015 – Sonne, Regen, Schnee und Konfetti

von Chris

Es ist mal wieder geschafft! Das Laufjahr 2015 ist so ziemlich vorbei und das heisst wir Flitzpiepen treten unsere 5. Teilnahme beim Airfieldrun auf dem Flughafen Tempelhof an! Fast schon Tradition und so auch 2015 diesmal mit 4 Teams, ein bisschen kleiner, dafür mit eigenem Teamzelt direkt an der Strecke.

Nachdem wir letztes Jahr mit 7 Teams ordentlich Probleme hatten am Starttag selbst alle Teams mit Läufern zu besetzen, haben wir dieses Jahr gesagt, 4 Teams reichen und siehe da, es war genauso schwer wie 2014. Die Jahreszeit ist einfach ein Garant für Erkältungen, Grippe und und und … dass wir trotzdem 6 Ersatzläufer brauchten um alles zu füllen.

Die weiteste Anreise hatte dieses Jahr Tobi aus München! Wir haben auf der Berliner Marathonmesse dieses Jahr über den Airfieldrun gesprochen und er meinte sofort: Da bin ich dabei!

Sonntag 9:00 Uhr war eigentlich unser Treffpunkt am Teamzelt, dass dieses Jahr aber sehr penible Taschenkontrollen des Veranstalters anstanden, war vorher nicht bekannt und so verschob sich auf Grund der nicht enden wollenden Einlassschlangen alles um 30 min!
Egal, wir nutzten die Zeit unser Teamzelt zu dekorieren :-D

Zwischen den Bambiniläufen noch schnell das Teamfoto und dann durften die ersten auf die Strecke!

 

Da ich diesmal als dritte nur 5 km lief, dachte ich bist du mal beim Start direkt auf dem Flugfeld für Fotos. Mit dem “alten Hobel” von Felix durfte ich mir einen abstempeln um von A nach B zu kommen. Ausserdem fror ich dermaßen, dass einige der Bilder schon allein deshalb verwackelt sind ;-)

Aus “ich bin kurz vor meinem Start zurück”, wurde ein “ich fotografiere direkt mal die erste 6 km Runde” und dann zurück ins Zelt! Aufwärmen!!!

Unsere Absprachen und ungefähren Zielzeiten passten super. So musste keiner lange  im Zielbereich auf seinen Wechselpartner warten.

Leider merkten wir aber stimmungstechnisch das wir auf Sparflamme waren. Im letzten Jahr waren einfach auch viele bei, die auch nur zum Anfeuern kamen und dieses Jahr waren wir wirklich nur die startenden Läufer. Wer gelaufen ist, wärmte sich danach erstmal auf und durch unsere Zeltposition direkt am Eingang des Tempelhofer Feldes hatten wir von der Stimmung und Musik in der Halle leider sehr wenig.

Na ja, auch wir lernen dazu und wissen was wir verbessern können ;-)
Was bleibt noch zum Wetter zu sagen? Wir hatten alles, Sturmboen, Sonne, Hagel, Schnee und Regen. Es war also wie immer ;-)

Trotzdem ein toller Abschluss 2015!

Wir sehen uns spätestens in 2016 wieder auf der Strecke!

 

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

Din Eiswuerfel Im Schuh 7. Dezember 2015 - 16:36

Ich mag die Staffelveranstaltung super gern. Schade, dass ich nicht dabei sein konnte. Aber vielleicht nächstes Jahr. Klasse Bericht, der Lust auf einen Staffellauf macht.

Reply
Maudi 7. Dezember 2015 - 20:17

Ich fand die Stimmung dieses Jahr noch besser als letztes Jahr. Durch das Zelt war man direkt an der Strecke und konnte gut anfeuern. Das war letztes Jahr nicht so gut möglich, da unser Lager an der Wechselzone war….

Reply
boostthemietz 8. Dezember 2015 - 10:54

Mhh ich bin ja zum zweiten Mal gestartet dieses Jahr und glaube dabei bleibts. Staffelläufe sind irgendwie sehr stressig:D

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Der Hauptstadt-Sportblog
Wir schreiben für euch über Laufen, Triathlon, Radsport, Technik, Ausrüstung und alles was uns interessiert
Folge uns

Du willst immer sofort das Allerneuste von uns lesen?

Dann schreib hier rein wo wir dir unsere Neuigkeiten hinsenden sollen:

%d Bloggern gefällt das: